2012 NWW Äppelwoiabend

15.01.2012 Posted in Feste, Wallau, Waller Wespen | 4 Kommentare »
Tags: , ,

Äppelwoiabend zum Auftakt von 55 Jahre Waller Wespe
Stolz können sie schon sein, die jungen Macher der Waller Wespe, die das Erbe der Gründer und langjährigen Aktiven so toll weitergeführt haben. Die „zweite Generation” des Wespen-Vorstands arbeitet nun schon einige Jahre sehr erfolgreich zusammen und es gelingt ihnen immer wieder, tolle Veranstaltungen zu planen und durchzuführen.
So auch wieder am vergangenen Samstag, als zum Äppelwoiabend in das Fußballerheim geladen war.Und so machte es dem Vorsitzenden Wolfram Bonow und seinem Sitzungspräsidenten Achim Jäger, der wieder einmal sehr humorvoll durch das Programm führte, viel Spaß, die Gäs-te in dem vollbesetzten Fußballerheim zu begrüßen.
Und dann ging es auch Schlag auf Schlag. Nach dem Einmarsch der Aktiven und der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden kamen sie denn schon, die „Frischlinge” der Waller Wespe, die Sweethearts, Neun kleine Mädchen, die mit ihrer Trainerin Petra Peters ihre premiere auf der närrischen Bühne hatten. Die jüngsten Aktiven der Waller Wespe, die von Jenny Kolb und Anette Becker sowie Michele Wenning betreut werden, ernteten viel Applaus für ihre tolle Darbietung und ohne Zugabe durften sie die Bühne nicht verlassen.
Für die musikalische unterhaltung sorgte Holger Schütz, seit vielen Jahren Garant dafür, dass die Stimmung beim Äppelwoiabend immer bestens ist.
Auch eine Premiere feierte Anna-Lena Granzer als Tanzmariechen. Die 12-jährige, die von Susi Peter trainiert wird, zeigte einen Super-Tanz, bei dem man meinen konnte, sie hätte Gummi in den Knochen. Ihr steht sicher noch  Großes bevor. Der tosende Applaus der Besucher war verdienter Lohn.
Schlag auf Schlag ging es dann weiter im Programm, da gab es Orden für die Aktiven und auch die Ortsvereine und die heimischen Politiker wurden nicht ausgelassen. Unter den Gästen war auch Stadtrat Wolfgang Exner und Stadtverordnete Cornelia
Koall, beide treue Besucher der Wespen-Veranstaltungen.
Gefallen konnten auch wieder die Töchter des Sitzungspräsidenten, Anna-Lena und Vanessa Jäger, die seit einigen Jahren als Tanzmariechen für die Wespen ihr Können zeigen.
Ehe dann die Kleinen Strolche, bei denen es zwischenzeitlich auch schon „größere” Strolche gibt, ihre schmissige Darbietung aufs Parkett legten, erfreute Frank Schwarztrauber als singender Kellermeister wieder mit seinen altbekannten Fastnachtsliedern.
Die kleinen und größeren „Strolche” werden seit vielen Jahren von Susi Peter trainiert. Ihr zur Seite steht als Betreuerin Gloria Stiehl.
Erstmals in der Wallauer Bütt stand die attraktive Lady aus dem Odenwald, die von ihrer ersten Kreuzfahrt erzählte. SPD-Vorsitzender Harald Piazzi schlüpfte in die Rolle dieser Lady und wurde mit viel Applaus für seinen ersten närrischen Auftritt in Wallau bedacht.
Bevor dann das offizielle Programm sein Ende nahm, konnten sich die Gäste nochmals an dem von Trainerin Petra Peters einstudiertem Tanz der „Käfer”, der dritten Tanzgruppe der Waller Wespe erfreuen, die mit Ihrem Tanz nach Abba-Songs begeisterten. Auch sie durften die närrische Bühne ohne Zugabe nicht verlassen.
Ja, und dann war es soweit, das Schinken-Schätzen und die Tombola warfen ihre Schatten voraus. Die jungen Aktiven der Wespen konnten gar nicht so schnell die Lose anbieten, wie diese auch ausverkauft waren. Denn die Tombola der Waller Wespe beim Äppelwoiabend, die kann sich sehen lassen. Als Hauptpreis gab es in diesem Jahr einen Flachbildschirm, den das Ehepaar Ewald gewann.
Der zu schätzende Schinken einschließlich eines Obstbrandes und frischem Brot blieb erstmals seit vielen Jahren wieder in Wallau, hatte doch zuvor meistens die Abordnung des Hofheimer Karnevalvereins hier die Nase vorne. Glücklicher Gewinner der Schätzung war diesmal Thomas Endlich, der 2. Vorsitzende der Kerbegesellschaft. Und wie das bei der KG so üblich ist, wird geteilt. So auch hier und sofort. Der Schinken mit dem frischen Brot war schnell in die hungrigen Mäuler seiner Mitstreiter gelangt.
Holger Schütz, die „Hausband” sorgte dann noch für die nötige Stimmung und Achim Jäger bedankte sich nochmals bei allen Helferinnen und Helfern, darunter u. a. auch die „Häppscher-Schmier-Fachkraft”, für deren Einsatz. Hier besonders auch den Wallauer Kleingärtnern, die die Bewirtung übernommen hatten.
Die Auftaktveranstaltung zum 55-jährigen Wespen-Jubiläum war gelungen und so sieht man den anstehenden Veranstaltungen in der Kampagne guten Mutes entgegen.

Text: M. Fuhr

 

Link zu YouTube: Tanz der „Sweetheards“

Tags: , ,

4 Kommentare zu “2012 NWW Äppelwoiabend”

  1. Gloria sagt:

    Lieber Rudy wie jedes Jahr hast du super schöne Bilder gemacht:-) du bist der Beste !!!

  2. Sylvia sagt:

    Klasse Bilder, Rudy. DANKE!

  3. Rene sagt:

    Tolle Seite, gefaellt mir sehr.

  4. Martin sagt:

    Gut gefuehrter Blog, gefaellt mir sehr gut. Auch schoene Themen.

Lass doch einen Kommentar da