Wespensitzung 2018

28.01.2018 Posted in Feste, Kultur, Wallau, Waller Wespen | Sei der erste mit deinem Kommentar »
Tags: ,

Ach wie scheeee….

Auch die dritte Veranstaltung der Narrenzunft Waller Wespe e.V. in der knappen Kampagne 2018 war ein großer Erfolg. Am vergangenen Samstag, 27.01.2018, wurde in der Ländcheshalle in Wallau die große Fremdensitzung unter dem Motto Chinatown abgehalten. Die zahlreich erschienenen Gäste konnten sich neben der beeindruckenden Dekoration an einem bunt gemischten Programm erfreuen, das keine Langeweile zuließ.

Dieses startete gleich nach dem Einzug des Elferrates und einiger Vereinsaktiver mit dem Auftritt der Sugarbabes, der jüngsten Kindertanzgruppe des Vereins. Viele kleine Prinzessinnen schwebten in himmelblauen Kleidchen über die Bühne. Auch alle anderen vereinseigenen Showtanzgruppen hatten an diesem Abend ihren großen Auftritt. So zeigten die Sweethearts einen coolen HipHop-Tanz in lustigen Vogelscheuchenkostümen.

 

Die beiden Solo-Tänzerinnen Annalena und Katharina Granzer beeindruckten mit ihren Choreographien, die einem schon beim Zuschauen aus der Puste geraten ließen. Einen grandiosen Auftritt legten die Crazy Chicken hin, die zunächst als Bäuerinnen auf roten Eimern trommelnd ihren Bauern suchten, um dann in ihren gold-purpur schillernden Outfits die Menge zum Toben zu bringen. Wer zu diesem Zeitpunkt noch nicht auf den Stühlen stand, war spätestens beim Einmarsch der Waller Knaller nicht mehr zu halten. Die Cosmopolitans boten einen nahezu professionellen Tanz rund um das Thema Liebe, was sich auch in ihren herzigen Kostümen widerspiegelte.

 

Die Gesangsdarbietungen der Auringer Buben sowie der Singenden Bürger aus Hofheim sorgten für beste Faschingsstimmung. Protokoller Bernd Postler brachte den Gästen wieder so einiges Ortsinternes nahe, regte sich hierbei aber „net uff“, sondern trank „lieber einen druff“. Die Darbietungen von Olga Orange, dem Duo Lehmann und Baum sowie von Bauchredner Querni samt Frau von und zu Guttenberg brachten das Publikum zum herzhaften Lachen. Bevor die Zigeuner aus Hofheim einen würdigen Schlusspunkt unter die gelungene Veranstaltung setzten, wurde es hoch emotional, als Protokoller Bernd Postler das Mikrofon ergriff. Der Vorstand des Karnevalsvereins würdigte den langjährigen Sitzungspräsidenten Achim Jäger, der an diesem Abend zum 20. Mal sein närrisches Amt ausübte. Achim Jäger, der hiervon völlig überrascht wurde, zeigte sich zutiefst berührt und erhielt vom Vorstandsvorsitzenden Jürgen Granzer neben einer Urkunde auch eine Collage aus Fotos der letzten 20 Jahre.

Im Anschluss an das Programm wurde auf der After Show Party im „Wespennest“ bis in die Morgenstunden gefeiert und getanzt.

Text: HS

 

Tags: ,

Lass doch einen Kommentar da