Eröffnung der südhessischen Erdbeersaison

14.05.2012 Posted in Wallau | Kommentare deaktiviert für Eröffnung der südhessischen Erdbeersaison
Tags:

Diesjährige Erdbeersaison mit Spannung erwartet

Umweltministerin Lucia Puttrich eröffnet südhessische Erdbeersaison

 

Trotz oder vor allem wegen der kalten Temperaturen und dem Frost in den vergangenen Monaten erwarten die südhessischen Erdbeeranbauer die Saison des beliebtesten Obstes mit Spannung.

Am Montag den 14.Mai pflückte Umweltministerin Lucia Puttrich gemeinsam mit der hessischen Erdbeerkönigin Sophia I. die ersten hessischen Erdbeeren auf dem Feld von Paul’s Bauernhof in Hofheim-Wallau.

 

Umweltministerin Puttrich rief die Bürger bei ihrem Besuch in Hofheim-Wallau auf, gezielt bei Erdbeeren aus der Region zuzugreifen. „Das stärkt die regionalen Wirtschaftskreisläufe und hilft bei einer vitamin- und mineralstoffreichen Ernährung“, so die Ministerin. Erdbeeren haben nur 32 Kilokalorien pro 100 Gramm und sind damit ein echter Tipp für gesundheitsbewusste Verbraucher.

 

Besonders Familien mit Kindern empfiehlt sie, die Erdbeeren wenn möglich selbst zu pflücken, um den Kindern so auch die Entstehung von Lebensmitteln näher zu bringen. Landrat Michael Cyriax stellte die Bedeutung der Erdbeeren für den Main-Taunus-Kreis heraus: „Der Erdbeeranbau prägt nicht nur einen Teil unserer Naturlandschaft. Auch die Bürger im Main-Taunus-Kreis können sich gut damit identifizieren, weil sie die hohe Qualität unserer Erdbeeren schätzen.

 

Wer Erdbeeren aus dem Umkreis kauft, unter stützt damit nicht nur die heimische Landwirtschaft, sondern erhält auch bessere Früchte und schont die Umwelt, weil lange Transportwege wegfallen.“ Als Vertreterin der Stadt Hofheim unterstützte Bürgermeisterin Gisela Stang die Ministerin bei der  „Erdbeerernte“. Auch sie rief dazu auf, das Gemüse und Obst bei den heimischen Direktvermarktern einzukaufen.

Rainer Paul, Paul’s Bauernhof, wies in seiner kurzen Begrüssung am Erdbeerfeld noch einmal auf die vielfältigen Möglichkeiten des Erdbeeranbaus hin. „Vom Freilandanbau, über den Dammanbau, die Doppelabdeckung, bis hin zum Hochtunnel (Sonnentunnel) gibt es zahlreiche Möglichkeiten für die Kultivierung von Erdbeeren“, sagte Paul. Durch die verschiedenen Anbauweisen besteht, so Paul, die Möglichkeit die heimische Ware über einen längeren Zeitraum hinweg anbieten zu können.

 

Ausgerichtet wurde die diesjährige südhessische Erdbeersaisoneröffnung von verschiedenen Erzeugerzusammenschlüssen. Gemeinsam mit der MGH GUTES AUS HESSEN GmbH luden der Hessische Landesverband für Erwerbsobstbau und der Arbeitskreis Erdbeeranbau beim LLH Griesheim ein. Vertreten wurden diese beiden Zusammenschlüsse durch Andreas Lenhardt, Spargel- und Erdbeeranbauer aus Griesheim, sowie Berthold Heil, Obstbauer aus Kriftel. Unterstützung gab die Fördergesellschaft des hessischen Gartenbaus mbH, Frankfurt. Ein großer Teil der hessischen Erdbeeranbauer nehmen an der Qualitätsmarke „Geprüfte Qualität – HESSEN“ teil und garantieren ihren Kunden damit die hessische Herkunft der angebotenen Früchte.

 

Zum Abschluss des Pressegesprächs schnitt die Ministerin einen überdimensionalen Erdbeerkuchen in Form des Hessenlöwen, die der Wallauer Bäckermeister Gilbert Schwenk gezaubert hatte, an und lies sich die Erdbeeren von Paul’s Bauernhof gemeinsam mit den geladenen Gästen schmecken.

(Text M.Fuhr)
 
Presse:
RTL Videobeitrag
 
Frankfurter Rundschau
 
 

no images were found

Tags:

Comments are closed.