30 Jahre Burgfest

12.08.2012 Posted in Feste, Kerbegesellschaft, Wallau | Kommentare deaktiviert für 30 Jahre Burgfest
Tags: , , ,

Starker Besucherandrang auch noch nach 30 Jahren.

Das älteste Straßenfest in Wallau, welches an das Hochwasser von 1981 erinnert, hat bis heute nichts von seiner Attraktivität eingebüßt.

Außer Essen und Trinken, was in diesem Jahr von der Kerbegesellschaft organisiert wurde, gab es kein Rahmen- oder Unterhaltungsprogramm. Und genau das ist der Grund, warum das Burgfest so beliebt ist, denn die Menschen wollen nicht immer Unterhalten werden, sondern sich selbst mit anderen Unterhalten.

Bei diesem jährlich stattfindenden Fest erzählen Betroffene von damals über das Hochwasser von 1981 und den Zusammenhalt der Nachbarschaft nach diesem Ereignis.

Die Leute die so etwas noch nie erlebt haben, oder vielleicht sogar noch nicht geboren waren, versuchten sich anhand der Erzählungen und der herumgereichten Fotos ein Bild davon zu machen.

Weitere Infos und Fotos von damals findet ihr im Bericht von 2009

Presse:

Jung und alt beim gutbesuchten Burgfest hatten ihren Spaß

Inn Erinnerung an die Nachbarschaftshilfe beim Hochwasser 1981 findet alljährlich das beliebte Burgfest statt. Nach dem verherenden Hochwasser im Jahre 1981 wurde die Idee geboren, nach den Strapazen des Aufräumens sich  zum gemütlichen Beisammensein zu treffen. Waren es bei dem ers-ten Treffen 1982 noch mehr die Anwohner der Straßen Zur Burg und Mühlgasse, wurde das „Burgfest” schnell zu einem Treffpunkt besonders für die älteren und alteingesessenen Wallauer. Hier hatte man Gelegenheit, sich zu einem Plausch, ganz ohne Musik, bei einem Gläschen Apfelwein oder Bier und einem rustikalen Imbiss zu treffen. Und so wurde aus dem Zusammensein ein fester Termin im Veranstaltungskalender der Wallauer.

Alljährlich, rund um den 10. August, dem Tag, als die Straßen und viele Häuser durch das Wickerbach-Hochwasser beschädigt wurden, sind alle Wallauer eingeladen.

Die damaligen Organisatoren, allen voran Dr. Lothar Manker, legten in späteren Jahren die Bewirtung der Gäste in die Hände von Wallauer Vereinen.

In diesem Jahr war die Kerbegesellschaft für die Verköstigung der  Besucher zuständig.

Pünktlich um 18.00 Uhr am vergangenen Samstag konnte es dann los gehen und es dauerte auch nicht lange, bis alle aufgestellten Tische und Bänke besetzt waren. Bei sommerlichen Temperaturen wurde das „kleine aber feine” Wallauer Straßenfest gefeiert und alle waren sich einig, auch im nächsten Jahr, wenn es wieder heißt, an das Zusammenhalten der Wallauer und die Nachbarschaftshilfe zu erinnern, wieder mit dabei zu sein.         Fu

 

 

 

Tags: , , ,

Comments are closed.